zurück zur Liste

Ensemble Formidable - in Laeiszhalle Hamburg, Kleiner Saal

E_TITEL Laeiszhalle Hamburg, Kleiner Saal
weitere Informationen

Ensemble Formidable

Location:Laeiszhalle Hamburg, Kleiner Saal,
Adresse:Laeiszhalle Hamburg, Kleiner Saal, Johannes-Brahms-Platz Eingang Gorch-Fock-Wall
Termine:04.07.2017 - 20:00 Uhr
Kategorie:Klassik Hamburg
Preis:ab 13,90 €
Anbieter:
Tickets kaufen
Nach den großen Erfolgen in den ?Fliegenden Bauten? und der Laeiszhalle Hamburg sowie auf der IFA Berlin kommt das Ensemble Formidable wieder in die Laeiszhalle Hamburg.

Das Ensemble Formidable erklärt sich am besten über das, was es nicht ist. Es ist nicht klassisch, es ist nicht mondän, nicht vertraut und erst recht nicht konventionell. Es nutzt zwar bekannte Mittel und beliebte Melodien, doch der Umgang damit ist so ungewöhnlich, andersartig, jung und erfrischend, dass das Ensemble den Zusatz Formidable verdient. Wer die erfolgreichen Programme ?Erklär mir die Liebe!?, ?Winternachtstraum? und das ?Frühlingserwachen? verpasst hat, erhält nun am 4. Juli 2017 in der Laeiszhalle Hamburg erneut die Chance, das formidable Ensemble zu erleben und sich auf eine einzigartige musikalische Reise durch Zeit und Raum einzulassen. Weder Länder noch Epochen stellen Grenzen für das Orchester dar, das sich aus 13 hervorragenden Hamburger Musikern und Künstlern zusammensetzt. Die Musiker vereint das Talent, intensiv und zugleich mit Leichtigkeit zu konzertieren. Sie verbindet die Leidenschaft zu der Stadt Hamburg und zur Musik.

Als Special-Guest begleitet mit Ulita Knaus ein Star der Hamburger Jazz-Szene die jungen Künstler.

Das Programm ist vom Sommer, der Sonne und dem Leben inspiriert und die Musik wird den Zuhörer mitnehmen auf eine phantastische Reise in die Hafenkneipen von Buenos Aires, an die Strände von Rio de Janeiro, in die Jazzclubs von New York... Musikalisch schlendern wir durch die Altstadt von Krakow und landen auf dem Kiez von St. Pauli und feiern den Sommer und das Leben! Gespielt wird cooler Jazz, Argentinischer Tango und wunderschöne Klassik. Und das alles ganz besonders formidable arrangiert!

Entstehungsgeschichte:

Als in der Silvesternacht 2010/2011 die Sektkorken knallen und die Raketen abgefeuert werden, fällt auch der Startschuss für das Ensemble Formidable. In dieser Nacht befinden sich Johanna Braun (geb. Erdelbrock) und David Dieterle ? beide renommierte Hamburger Musiker ? auf einer Chinatournee in Schanghai und beschließen, ein musikalisches Ensemble zu gründen, das es in dieser Form, Besetzung und programmatischen Ausrichtung noch nicht gibt. Sie wollen verschiedene Richtungen und Stile der Musik in einem einzigen, extravagant besetzten Orchester vereinen und die unterschiedlichsten Sujets zu einer wohlklingenden Einheit verschmelzen lassen. ?Wir lassen barocke Werke längst vergangener Tage in neuer Form erklingen und reisen musikalisch um die Welt?, sagt Johanna Braun, die Mitbegründerin des formidablen Ensembles, die gemeinsam mit David Dieterle sowohl die künstlerische Leitung als auch die Geschäftsführung inne hat.
Die gebürtige Hamburgerin bekam im Alter von neun Jahren ihren ersten Violinunterricht und sagt heute: ?Es war Liebe auf den ersten Ton?. Von da an war die Geige aus ihrem Leben nicht mehr wegzudenken. Sie spielte in vielen norddeutschen Orchestern, mit denen sie Auftrittserfahrungen im In- und Ausland sammeln konnte. So spielte sie nicht nur regelmäßig in der Hamburger Laeiszhalle, sondern unternahm auch viele Konzertreisen in die USA, nach Japan, Italien, Ungarn, Schottland, Russland und China. 2007-2013 studiert sie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Florin Paul (Konzertmeister des NDR Sinfonieorchesters Hamburg). Seit 2008 wurde Johanna Braun wiederholt von der Jungen Deutschen Philharmonie eingeladen und bestritt Tourneen mit namenhaften Dirigenten wie Lothar Zagrosek, Peter Rundel und Andrei Boreyko. Seit 2011 spielt sie regelmäßig bei der Klassik Philharmonie Hamburg.

David Dieterle studierte an der Folkwang Hochschule Essen und am Rotterdams Conservartorium mit dem Hauptfach Viola sowie Alte Musik, Weltmusik und Ensemble-Leitung. Gemeinsam mit seiner Schwester Anke Dieterle leitet er die Akademie Hamburg für Musik und Kultur. Er arbeitet als Dozent für Viola, Alte Musik und Argentinischen Tango. Seit 2005 hat er einen Lehrauftrag für Projektentwicklung an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Er ist Mitautor der im Carus-Verlag erschienenen Unterrichtsmaterialien für das Projekt ?Jedem Kind ein Instrument?. Mit dem Ensemble ?Contrasts? startete er das Projekt ?Weltmusik für Kinder? und gewann hiermit den ersten Preis der Zukunftsstiftung Bildung. Als Dirigent des Orchesters ?SymphonIng? erhielt er den Dieze-Preis. David Dieterle ist Mitglied und Solobratscher in verschiedenen Orchestern und Ensembles, wie Les Enchantants, Bangkok Symphony, Bilbao Philharmonic Orchestra, Heidelberger Sinfoniker, Göttinger Barockorchester, il capriccio. Konzertreisen durch Europa, Asien und Südamerika sowie Rundfunkauftritte (z.B. Deutschlandfunk NDR und WDR) und CD-Produktionen (z.B. Les Enchantants, Heidelberger Sinfoniker und il capriccio mit Sergio Azzolini) runden seine künstlerische Arbeit ab.

In der Laeiszhalle wird das Ensemble sein neues Programm ?Summer in the City? präsentieren. Auf der Bühne werden 13 Musiker, Streicher, Holz- und Blechbläser und Percussionisten sowie die Sängerin Ulita Knaus zu erleben sein. Die Klänge werden mal leise und verträumt, mal mitreißend und enthusiastisch sein. Das Besondere ist, die Klassik neu zu präsentieren und sie mit Elementen des Jazz, Tanz oder auch Filmmusik zu verknüpfen. Das kontrastreiche Programm bietet sowohl für den klassischen Konzertbesucher als auch für den Musiklaien Genuss.

Fact Sheet

Special-Guest: Ulita Knaus

In der Jazz-Szene wird Ulita Knaus längst als Star gefeiert. 2009 gewann sie den renommierten Hamburger Jazzpreis, der alle zwei Jahre verliehen wird und mit 10.000 Euro dotiert ist. Kritik und Publikum liegen ihr zu Füßen. Doch die schöne Hamburger Sängerin ist keine, die sich auf ihren Lorbeeren ausruht. ?Es ist alles im Fluss?, sagt sie. Und das ist gut so.

Termin

Dienstag, 4. Juli 2017 20:00 Laeiszhalle Hamburg ? kleiner Saal

Weitere Veranstaltungen in Hamburg

Alle Veranstaltungen in Hamburg
Impressum | Datenschutz | AGB
im Hintergrund öffnen mehr Informationen schliessen